bildende kunst

Laurent BOMPARD

Demetrius STAYKOFF

 

   1969 in Avignon (Frankreich) geboren, lebt und arbeitet Laurent BOMPARD nach Stationen in London, Barcelona und Budapest heute in Wien. Nach dem Studium der Bildenden Künste arbeitete Laurent BOMPARD als Illustrator und Designer in der Musikindustrie. Danach Mediengestaltung, Interactive Design, digitale Fotoillustrationen und Produktionsdesign des Animationsfilms Made in Pain. Mit Digitalfotografie fand er ein passendes Medium für jene Experimente, die ihm ermöglichen, seinen eigenständigen, vielschichtigen Stil zu entwickeln. In Wien angekommen begann Laurent BOMPARD seines kreativen Schaffens einer breiten Öffentlichkeit durch viel beachtete Ausstellungen zuganglich zu machen. Er arbeitet noch als Designer und Design Lehrer mit der Staffordshire University.

 

 

 

 

Bild : Degrees of Freedom - Copyright Laurent BOMARD

 

   Geboren 1976 in Varna, Bulgarien, eignete sich Demetrius STAYKOFF im Selbststudium die Technik der Öl- und Aquarellmalerei an. Seine Malerei erkundet das Unbewusste mit einer vertrauten Formensprache. Oft ist die Idee für ein Bild eine kurze Vision, ein flüchtiger Gedanke, eine Art materialisierter Tagtraum. Diese Visionen werden mit Hilfe der Ästhetik bizarrer Formen eingefangen.

 

    Die Bilder, die dabei entstehen, erzählen oft keine unmittelbar begreifliche Geschichte. Manchmal sind es Fragmente, unvollendet und nicht zusammenhängend. Das Zusammenführen einer eigenen                           Bild : Ölbild - Copyright Demetrius STAYKOFF

Geschichte wird dem Betrachter überlassen.

   Der Künstler schöpft Inspiration und Formen aus seiner Liebe zur Natur. Demetrius lebt und arbeitet seit 2015 wieder in Wien, nachdem er nach Abschluss seines Medizinstudiums die Stadt vorübergehend verlassen hatte und mehr als 10 Jahre lang in Deutschland tätig war.

 

 

 

 


Kontakt

Kunst- und Kulturverein TAKE 5,

Kleine Neugasse 15-19/2/28

A-1050 Wien

 

Email schreiben

BANKVERBINDUNG

IBAN : AT50 2011 1839 1498 9100

BIC : GIBAATWW

KUNST- UND KULTURVEREIN TAKE 5