KONZERT : 05. Sept. 2019 - 19:30

 

MUSIKALISCHE ESKAPADEN : FRANKREICH - POLEN

 

BEZIRKSMUSEUM HIETZING, Am Platz - 1130 Wien

 

Nach dem ersten erfolgreichen Teil (Österreich - Italien) im Festsaal des Alten Rathaus am 24. Juni, wird Jowita SIP - geehrt von der Europäischen Kommission mit dem Patronat "European Year of Cultural Heritage 2018" und danach mit dem Diplom für die Erhaltung des europäischen Kulturerbes ausgezeichnet - uns mit einem ausgeglichenen Auswahl von Werken aus Frankreich und Polen bezaubern. 


Hier haben wir den 2. Teil dieser Trilogie.
Im Oktober wird dann der 3. Teil : Deutschland-Russland folgen. Die Reihe wird dann mit einem Abschlusskonzert, "Das Beste aus Europa" im 2020 beendet.

 

Dieses Konzert ist von der MA 7 unterstützt.

KONZERT : 12 Sept. 2019 - 19:30

 

CON ANIMA

 

KIRCHE ST. JOSEF zu MARGARETEN, Schönbrunner Straße 52 - 1050 Wien

 

Die Mezzosopranistin und Violinistin Yuliya LEBEDENKO, zusammen mit der Organistin Tatjana STCHERBA sind bereits ein paar Mal in Wien aufgetreten (z.B. Peterskirche, 1. Bez.) und haben ein großes Publikum mit ihrem unheimlichen Talent begeistern können. Die Musikalität, die Religiosität sind Gefühle, die in dieser Atmosphäre zu spüren sind. Das Programm wirkt sowohl auf die Herzen als auf die Geiste des Publikums.

 

Das Programm beinhaltet Werke von T. Albinoni, A. Vivaldi, F. Schubert, J. Massenet, G. Caccini, E. Elgar, aber auch weniger bekannten Komponisten, die wunderschöne Stücke geschrieben haben, wie M. Tariverdiev, E. Arro, L. Luzzi oder M. Skoryk.

 

Wieder einmal, es wird ein großartiges Konzert angeboten !

 

Dieses Konzert ist vom 5. Bezirk unterstützt.

KONZERT : 17 Sept. 2019 - 19:00

 

HOMMAGE À CHOPIN : DEM HERZEN NACH, EIN POLE

 

AMTSHAUS MARGARETEN,
Schönbrunner Straße 54 - 1050 Wien

 

Als Frédéric Chopin am 17. Oktober 1849 in Paris starb, verfasste der große polnische Dichter Cyprian Kamil Norwid die Todesanzeige, die mit folgenden Worten begann: Gebürtiger Warschauer, in seinem Herzen ein Pole und mit seinem Talent ein Weltbürger – und diese Worte wurden für die aus Polen stammende Pianistin Elzbieta Mazur zum Fundament ihrer persönlicher Auseinandersetzung mit dem Menschen und dem Komponisten Frédéric Chopin.

 

Der zweite Abend Dem Herzen nach ein Pole wird den Werken gewidmet, die ihre Inspiration aus der polnischen Volksmusik geschöpft haben, wie auch jenen, welche die dramatischen Ereignisse des polnischen November – Aufstands gegen die

                                                                                                             russische Herrschaft (1830-31) widerspiegeln. Die nationale

                                                                                                                   Tragödie war ein traumatisches Erlebnis und beeinflusste nicht

                                                                                                                   nur sein weiteres Leben, sondern hallt oft in seiner Musik wider.

 

                                                                                 Dieses Konzert ist vom 5. Bezirk unterstützt.

KONZERT : 18 Sept. 2019

SONATEN und SCHERZOS : Werke von Johannes BRAHMS

 

AMTSHAUS WIEDEN, Favoriten Straße 18 - 1040 Wien

 

Der Konzertpianist Philippe DEVAUX und die Konzertviolinistin Yuliya LEBEDENKO werden wunderschönen Sonaten und Scherzos von Johannes BRAHMS, wie zum Beispiel einige Ungarische Tanzen und die berühmte Sonaten Nr. 1 bis 3 für Violine und Klavier interpretieren.

 

Das Talent der zwei KünstlerInnen, mit ihrer Virtuosität kombiniert, verspricht einen absoluten Höhepunkt in der Musikgeschichte des 4. Bezirks.

 

Dieses Konzert ist vom 4. Bezirk unterstützt.

KONZERT : 25. Sept. 2019 - 19:30

 

DIE SCHÖNSTEN SEITEN DER LYRIK : von S. RACHMANINOW bis M. MAGIN

 

AMTSHAUS MARGARETEN,

Schönbrunner Straße 54 - 1050 Wien

 

Nach den großartigen Erfolge der zwei ersten Teilen ist dieses Konzert der 3. und letzter Teil einer Trilogie, die 3 lyrischen Perioden der klassischen Musik decken.

 

 

Dieser Teil widmet sich an großartigen Komponisten, quer durch Europa, wie, zum Beispiel, E. Satie, A. Schönberg, A. Berg, F. Poulenc, M. Ravel, D. Schostakowitsch, B. Bartok, und selbstverständlich auch S. Rachmaninow und M. Magin. Vielleicht wird diesmals der geniale Konzertpianist Philippe DEVAUX auch den amerikanische Komponist G. Gershwin in seinem Programm integrieren.

 

 

Diese vielseitige Auswahl wird die Diversität der Stylen zeigen : lateinische, germanische uns slawische Genre werden hier hervorgehoben. Sogar symphonischer Jazz könnte angesprochen werden.

 

Dieses Konzert ist vom 5. Bezirk unterstützt.

KONZERT . 04. Okt. 2019 - 19:00

 

AL AMOR : ZUR LIEBE ... FÜR LIEBE

 

Gesellschaft für Musiktheater, Türkenstrasse 19 - 1090 Wien

 

Der Kunst- und Kulturverein Take 5 unterstützt dieses Konzert mit der hoch angesehenen Sopranistin Christiana Serafin de OCAMPO und der vielseitig talentierten Pianistin Kyoko NISHIYAMA. Die sprachbegabte Sängerin ist bekannt für ihr vielseitiges Repertoire und die ungewöhnliche Zusammenstellung ihrer Konzertprogramme.

 

Einfühlsamkeit gehört zum Wesen der Klavierspielerin NISHIYAMA. Gemeinsam werden diesmal die beiden Künstlerinnen dem Publikum ihre Liebe zur spanischen Musik näherbringen. Dargeboten werden zwischen anderen „Siete Canciones Populares“ von Manuel de Falla, „Canciones Clasicas Españolas“ von Fernando Obradors (dieser Zyklus inkludiert das Lied "Al Amor"), das „Cantar del Alma“ von Frederic Mompou und „La Maja Dolorosa“ von Enrique Granados.

 

Diese Lieder gehören zu den wichtigsten und meist beliebten spanischen Repertoires.

 

Dieses Konzert ist vom 9. Bezirk unterstützt.

KONZERT : 11. Okt. 2019 - 19:00

 

4 HÄNDE FÜR 1 KLAVIER

 

BEZIRKSMUSEUM DÖBLING, Döblinger Hauptstraße 96 - 
1190 Wien

 

Die zwei tolle Musiker/Innen Jui-LAN HUANG (Konzertpianistin) und Philippe DEVAUX (Konzertpianist) werden berühmten WERKE von großen Komponisten darbieten. 

 

Das vorgeschlagene Programm schaut so aus (Änderungen vorbehalten) :

- Debussy : Petite Suite für vier Hände am Klavier 

- Bizet : Jeux d’enfants, 12 Stücke für Klavier zu vier Händen

- Dvorak : Slawische Tänze Op.46 für vier Hände am Klavier

 

Der interkulturelle Charakter der Veranstaltungen ist noch verstärkt dadurch gegeben, dass die Komponisten zwei Nationen gegenüber stellen : Frankreich, mit Debussy und Bizet und die Tschechische Republik mit Dvorak. Der romanische Charakter vs. den slawischen Charakter kommen hier stark zum Ausdruck.

 

Weiters bilden die 2 MusikerInnen eine interkulturelle Komplementarität : die Taiwanesin Jui-Lan HUANG mit dem Franzose Philippe DEVAUX.

 

Dieses Konzert ist von der MA 7 unterstützt.

KONZERT : 17. Okt. 2019 - 19:30

 

REFLEJOS : AL AIRE

 

COCO Bar, U-Bahnbögen 34-35 - 1080 Wien

 

An diesem Abend präsentiert REFLEJOS sein Programm „Al Aire“ (in/an die Luft) und weht mit viel Fingerspitzengefühl einen neuen Flamenco auf die Bühne.

 

ANNA CASADO COLAO Flamencogesang – aus Barcelona !

BEATE REIERMANN Gitarre

PAUL DANGL Violine

MARIA PETROVA Perkussion

 

REFLEJOS spiegelt die musikalischen Erfahrungen von vier MusikerInnen wider, die auf der Suche nach neuen Klängen stets weitere Musikszenen und -kulturen erforschen und sich keinem Genre ganz verschreiben mögen. Flamencogesang mischt sich mit modernen Harmonien, verschiedensten Rhythmen, virtuosen Linien und jazzigen Improvisationen.

 

Dieses Konzert ist vom 8. Bezirk unterstützt.

LITERARISCH-MUSIKALISCHER ABEND : 18. Okt. 2019 - 19:00

 

DIE RUSSISCHE SEELE - Teil 1

 

BEZIRKSMUSEUM DÖBLING, Döblinger Hauptstraße 96 -

1190 Wien

 

 

Die wunderbare Opern- und Konzertsopranistin Xenia GALANOVA interpretiert in der Originalsprache (Russisch) Werke von  Sergej Wassiljewitsch RACHMANINOW, Piotr Iljitsch TSCHAIKOWSKY, Alexander Sergejewitsch DARGOMYSCHSKI, Michail Iwanowitsch GLINKA, Nikolaj Andrejewitsch RIMSKI-KORSAKOW und Zesar Antonowitsch KJUI. Sie wird dabei von der ebenfalls großartigen Harfenistin Elizaveta BUCHINGER begleitet.

 

Der Schauspieler und Sprecher Martin PLODERER liest Russische Literatur in deutscher Übersetzung und wird das Programm auch moderieren.

Dieser Abend wird zweifellos zu einem Höhenpunkt der Österreichisch-Russischen Kultur im 19. Bezirk.

Dieses Konzert wird vom 19. Bezirk Döbling unterstützt. 

LITERARISCH-MUSIKALISCHER ABEND : 23. Okt. 2019 - 19:00

 

DIE RUSSISCHE SEELE - Teil 2

 

VIMAC, Marokkanergasse 5 - 1030 Wien

 

Die wunderbare Opern- und Konzertsopranistin Xenia GALANOVA interpretiert in der Originalsprache (Russisch) Werke von  Sergej Wassiljewitsch RACHMANINOW, Piotr Iljitsch TSCHAIKOWSKY, Alexander Sergejewitsch DARGOMYSCHSKI, Michail Iwanowitsch GLINKA, Nikolaj Andrejewitsch RIMSKI-KORSAKOW und Zesar Antonowitsch KJUI. Sie wird dabei von der ebenfalls großartigen Harfenistin Elizaveta BUCHINGER begleitet.

 

Der Schauspieler und Sprecher Martin PLODERER liest Russische Literatur in deutscher Übersetzung und wird das Programm auch moderieren.

Dieser Abend wird zweifellos zu einem Höhenpunkt der Österreichisch-Russischen Kultur im 3. Bezirk.

Dieses Konzert wird vom 3. Bezirk Landstraße unterstützt. 

KONZERT : 25. Okt. 2019 - 19:30

 

MUSIKALISCHE ESKAPADEN : DEUTSCHLAND - RUßLAND

 

BEZIRKSMUSEUM FLORIDSDORF, Prager Straße 33 - 1210 Wien

 

Nach den zwei ersten erfolgreichen Teilen am 24. Juni und 05. Sept., wird Jowita SIP - geehrt von der Europäischen Kommission mit dem Patronat "European Year of Cultural Heritage 2018" und danach mit dem Diplom für die Erhaltung des europäischen Kulturerbes ausgezeichnet - uns mit einem ausgeglichenen Auswahl von Werken aus Deutschland und Rußland bezaubern. 


Somit ist diese wunderschöne Trilogie zu vorläufige Ende gekommen. Die Reihe wird aber mit einem Abschlusskonzert, "Das Beste aus Europa" im 2020 beendet.

 

Dieses Konzert ist von der MA 7 unterstützt.

KONZERT : 08. Nov. 2019 - 19:00

 

4 HÄNDE FÜR 1 KLAVIER

 

BEZIRKSMUSEUM HIETZING, Am Platz 2 - 1130 Wien

 

Die zwei tolle Musiker/Innen Jui-LAN HUANG (Konzertpianistin) und Philippe DEVAUX (Konzertpianist) werden berühmten WERKE von großen Komponisten darbieten. 

 

Das vorgeschlagene Programm schaut so aus (Änderungen vorbehalten) :

- Debussy : Petite Suite für vier Hände am Klavier 

- Bizet : Jeux d’enfants, 12 Stücke für Klavier zu vier Händen

- Dvorak : Slawische Tänze Op.46 für vier Hände am Klavier

 

Der interkulturelle Charakter der Veranstaltungen ist noch verstärkt dadurch gegeben, dass die Komponisten zwei Nationen gegenüber stellen : Frankreich, mit Debussy und Bizet und die Tschechische Republik mit Dvorak. Der romanische Charakter vs. den slawischen Charakter kommen hier stark zum Ausdruck.

 

Weiters bilden die 2 MusikerInnen eine interkulturelle Komplementarität : die Taiwanesin Jui-Lan HUANG mit dem Franzose Philippe DEVAUX.

 

Dieses Konzert ist von der MA 7 unterstützt.

KONZERT : 20. Nov. 2019

SONATEN und SCHERZOS : Werke von Johannes BRAHMS

 

BEZIRKSMUSEUM DÖBLING, Döblinger Hauptstraße 96 -
1190 Wien

 

Der Konzertpianist Philippe DEVAUX und die Konzertviolinistin Yuliya LEBEDENKO werden wunderschönen Sonaten und Scherzos von Johannes BRAHMS, wie zum Beispiel einige Ungarische Tanzen und die berühmte Sonaten Nr. 1 bis 3 für Violine und Klavier interpretieren.

 

Das Talent der zwei KünstlerInnen, mit ihrer Virtuosität kombiniert, verspricht einen absoluten Höhepunkt in der Musikgeschichte des 19. Bezirks.

 

Dieses Konzert ist vom 19. Bezirk unterstützt.

KONZERT : 23. Nov. 2019

DUELLING GUITARS

 

Restaurant ZUR STEIRISCHEN BOTSCHAFT
Strohgasse 11 - 1030 Wien

 

Beate REIERMANN, klassische und Flamenco-Gitarristin auf höchstem Niveau und David SIEDL, perfekter Klassik und Volksmusik- Gitarrist, haben sich Anfang dieses Jahres kennengelernt. Jeder war beim Konzert des anderen Musikers, und so entstand die Idee, einmal gemeinsam in einem Konzert aufzutreten, wo jede/r sein Können beweisen kann.

 

Sie werden sowohl Klassik (wie z.B. Manuel de Falla, Narcisso Yepes, Astor Piazzola, …) als auch Volks- und Unterhaltungsmusik (Flamenco, Samba, Salsa, …) interpretieren, manchmal Solo, manchmal zusammen spielen, unterstützt von einer stimmungsvollen Perkussionistin, Maria PETROVA, die mit beiden Gitarristen – getrennt voneinander -  bereits gespielt hat.

KONZERT : 29. Nov. 2019 - 19:00

 

4 HÄNDE FÜR 1 KLAVIER

 

AMTSHAUS MARGARETEN, Schönbrunner Straße 54 - 1050 Wien

 

Die zwei tolle Musiker/Innen Jui-LAN HUANG (Konzertpianistin) und Philippe DEVAUX (Konzertpianist) werden berühmten WERKE von großen Komponisten darbieten. 

 

Das vorgeschlagene Programm schaut so aus (Änderungen vorbehalten) :

- Debussy : Petite Suite für vier Hände am Klavier 

- Bizet : Jeux d’enfants, 12 Stücke für Klavier zu vier Händen

- Dvorak : Slawische Tänze Op.46 für vier Hände am Klavier

 

Der interkulturelle Charakter der Veranstaltungen ist noch verstärkt dadurch gegeben, dass die Komponisten zwei Nationen gegenüber stellen : Frankreich, mit Debussy und Bizet und die Tschechische Republik mit Dvorak. Der romanische Charakter vs. den slawischen Charakter kommen hier stark zum Ausdruck.

 

Weiters bilden die 2 MusikerInnen eine interkulturelle Komplementarität : die Taiwanesin Jui-Lan HUANG mit dem Franzose Philippe DEVAUX.

 

Dieses Konzert ist von der MA 7 unterstützt.

KONZERT : 30. Jan. 2020 - 19:30

 

HOMMAGE À CHOPIN : DEM TALENT NACH, EIN

WELTBÜRGER

 

AMTSHAUS MARGARETEN,

Schönbrunner Straße 54 - 1050 Wien

 

Als Frédéric Chopin am 17. Oktober 1849 in Paris starb, verfasste der große polnische Dichter Cyprian Kamil Norwid die Todesanzeige, die mit folgenden Worten begann: Gebürtiger Warschauer, in seinem Herzen ein Pole und mit seinem Talent ein Weltbürger – und diese Worte wurden für die aus Polen stammende Pianistin Elzbieta Mazur zum Fundament ihrer persönlicher Auseinandersetzung mit dem Menschen und dem Komponisten Frédéric Chopin.

 

Zum Abschluss stellt Elzbieta Mazur Frédéric Chopin als einen genialen Tondichter vor, der Dem Talent nach ein Weltbürger war und nicht nur die pianistische Kunst und die musikalische Entwicklung seiner Epoche stark geprägt hatte, sondern auch für die nachfolgenden Komponistengenerationen zur

                                                                                                                     Inspiration und Vorbild wurde.

 

                                                                                                                     Dieses Konzert ist vom 5. Bezirk unterstützt.

Kontakt

Kunst- und Kulturverein TAKE 5,

Kleine Neugasse 15-19/2/28

A-1050 Wien

 

Email schreiben

BANKVERBINDUNG

IBAN : AT50 2011 1839 1498 9100

BIC : GIBAATWW

KUNST- UND KULTURVEREIN TAKE 5